Offiziell: Markus Reiterberger testet MotoGP KTM

Der dreifache deutsche Meister, Markus Reiterberger aus dem bayrischen Obing wird am kommenden Dienstag die MotoGP Maschine des Österreichischen Herstellers KTM testen. Der 23-Jährige darf in Aragon den halben Tag auf der KTM RC16 platz nehmen.

Bereits am Lausitzring, beim drittletzten IDM-Event 2017 konnte sich Markus Reiterberger auf seiner BMW S1000RR vom Team van Zon Remeha BMW zum Deutschen Meister küren. Insgesamt war es sein dritter IDM Superbike Titel nachdem er bereits 2013 und 2015 Champion war. Als Belohnung darf Reiterberger nun kurzzeitig ins MotoGP Fahrerlager einziehen und nach Alex Hofmann als erster Deutscher das Bike aus Mattighofen testen, dies bestätigte KTM Motorsport Chef Pit Beirer bei Eurosport.

Reiterberger tauscht seine BMW S1000RR kurzzeitig gegen eine KTM RC16 ein. | Bild: IDM News

Nach den Piloten Hofmann, Mika Kallio, Tom Luthi, Randy de Puniet und Karel Abraham, darf Reiti, so wird er liebevoll von seinen Fans genannt, nun auch seine Eindrücke an KTM weitergeben. Ein fester Fahrerplatz ist bei KTM allerdings momentan nicht in Sicht.

 

Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.