Ride On Dennis: Max Enderlein gewinnt am Samstag in Zolder

Max Enderlein hieß der strahlende Sieger am Samstag in Zolder. Der Yamaha-Pilot baute seine Führung in der Supersport 600 auf 34 Punkte gegenüber Tom Toparis aus.

Enderlein, der für das Team Freudenberg an den Start geht, konnte sich nach der knappen Pole Position auch im Rennen gegen den jungen Australier durchsetzen und mit über 1,4 Sekunden Vorsprung gewinnen. Toparis sicherte sich somit seinen vierten Podestplatz im fünften Saisonrennen.

Platz drei und die schnellste Rennrumde ging an Marc Buchner, der den Kroaten Martin Vugrinic knapp besiegen konnte. Fünfter wurde der niederländische Yamaha-Fahrer Wayne Tessels vom Team SWPN.

Luca Grünwald bestritt sein erstes IDM-Rennen in diesem Jahr. Der Supersport 300 WM dritte und Laufsieger von Assen im letzten Jahr, verletzte sich in der Vorsaison und konnte am Lausitzring und in Oschersleben nicht starten. Er war der best platzierte Pilot der keine Yamaha steuerte, denn er startet auf einer Kawasaki ZX6R.

Die Klasse Superstock 600 startet mit den Supersportlern zusammen und wurde im bisherigen Saisonverlauf von Stefan Ströhlein dominiert. Der Bayer siegte in allen vier Wertungsläufen 2019.

Im heutigen Rennen siegte allerdings erstmals der Niederländer Joep Overbeeke auf seiner Yamaha R6. Platz Zwei ging an Moritz Jenkner, Dritter wurde Tom Kohnen aus Belgien. Ströhlein schied kurz vor Ende des Rennens auf Position drei liegend per Sturz aus dem Rennen aus, nachdem ihn ein nachfolgender Fahrer von der Strecke beförderte. Die Meisterschaft führt er weiterhin an.

Das Wochenende steht ganz im Zeichen von Dennis Lippert, der in Oschersleben tragischerweise ums Leben gekommen war. Auf dem Podium wird an diesem Wochenende in Zolder nicht mit Sekt gespritzt.

Rennergebnis Zolder Samstag

Fotos: H. J. Lotterman

Text: Tim Althof
Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.