Supersport 600

Preseason Interview mit Thomas Gradinger

Am 12. Mai werden am Nürburgring zum ersten Mal in dieser Saison die Motoren der IDM gestartet. Am Start stehen die Klassen Superbike, Supersport 600, Supersport 300 sowie die Sidecars und einige Cupklassen. Um gut auf die Saison vorbereitet zu sein und die Fans auf dem Laufenden zu halten, befragen wir die Fahrer zu ihren Zielen, Gedanken und viele weitere Dinge.

Die IDM wird 2017 vom IVM und dem Motorrad Action Team durchgeführt. Die Einschreibung ist nun möglich und Norman Broy ist der neue Serienmanager der IDM. Nach einigen Startschwierigkeiten über den Winter, kann es nun endlich losgehen. Die Fans können sich auf ein tolles Programm freuen.

Thomas Gradinger startet in der Saison 2017 wieder auf einer Yamaha R6, ist aber in das MPB Racing Team gewechselt. Der Österreicher hat die letzte Saison mit Siegen abgeschlossen, was ist dieses Jahr für ihn möglich?

 

IDM News: Welche Ziele hast du in der kommenden Saison?

Ziel ist es für mich mal bei jedem Rennen um Top Platzierungen zu kämpfen und dann schauen was da am Ende rauskommt.

 

IDM News: Auf welches Rennen freust du dich am Meisten und welche ist deine Lieblingsstrecke?

Ich habe da kein bestimmtes Rennen auf was ich am meisten freue. Schleiz und Hockenheim sind auf jeden Fall besondere Veranstaltungen vom drumherum und den Zuschauern. Lieblingsstrecke würde ich mal Schleiz sagen.

 

IDM News: Was ist das Beste an deinem Team, wer ist die wichtigste Person für dich?

Das beste an meinem Team ist das die Leute sehr motiviert sind, für den Rennsport leben und was bei mir ganz wichtig ist, sie sind locker und lustig drauf, wissen aber genau wenn es ernst wird. Für mich gibt es keine „wichtigste“ Person im Team. Für mich sind alle wichtig, denn ohne sie könnte ich meine Leistung nicht bringen.

 

IDM News: Wieso sollten die Fans die IDM besuchen und warum ist sie aus deiner Sicht so Interessant?

Ich finde die Fans sollten sich auf jeden Fall nicht die häufigen und harten Zweikämpfe der Fahrer entgehen lassen und das offene Fahrerlager erleben.

 

IDM News: Was erwartest du von der neuen IDM? Woran sollte noch gearbeitet werden?

Ich hoffe einfach, dass mehr Werbung für diese Meisterschaft gemacht wird und mehr Zuschauer an die Strecken kommen. Für uns Fahrer hoffe ich das Informationen schneller durchkommen und nicht so lange dicht gehalten wird wie bei den Terminen und Einschreibungen für heuer.

 

IDM News: Was du schon immer mal loswerden wolltest:

Passts auf die Nummer 56 auf 😉

 

0 Kommentare zu “Preseason Interview mit Thomas Gradinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.