Preseason Interview mit Max Kappler

 

Am 12. Mai werden am Nürburgring zum ersten Mal in dieser Saison die Motoren der IDM gestartet. Am Start stehen die Klassen Superbike, Superstock 600, Superstock 300 sowie die Sidecars und einige Cup-Klassen. Um gut auf die Saison vorbereitet zu sein und die Fans auf dem Laufenden zu halten, befragen wir die Fahrer zu ihren Zielen, Gedanken und viele weitere Dinge.

Die IDM wird 2017 vom IVM und dem Motorrad Action Team durchgeführt. Die Einschreibung ist seit einigen Tagen verfügbar. Norman Broy ist der neue Serienmanager der IDM. Nach einigen Startschwierigkeiten über den Winter, kann es nun endlich losgehen. Die Fans können sich auf ein tolles Programm freuen. 

Max Kappler ist einer der Favoriten in der neuen Klasse Superstock 300. Er startet für das Freudenberg Racing Team auf einer Yamaha R3.

 

IDM News: Welche Ziele hast du in der kommenden Saison?

Meine Ziele dieses Jahr sind ganz klar Top3-Platzierungen.

 

IDM News: Auf welches Rennen freust du dich am meisten und welche ist deine Lieblingsstrecke?

Ich freue mich schon wieder richtig auf Schleiz, einmal wegen der ganz speziellen Streckenführung und zum anderen wegen der phänomenalen Stimmung. Die ist einmalig im IDM-Kalender. Überall trifft man jemanden, alle sind in voller Racing-Stimmung und die Zuschauer kommen, um hochkarätigen Motorradrennsport zu erleben.

Aber meine Lieblingsrennstrecke ist der Sachsenring.

 

IDM News: Was ist das Beste an deinem Team, wer ist die wichtigste Person für dich?

Das Freudenberg Racing Team besitzt immens viel Erfahrung in allen Klassen und somit sind sie bestens vorbereitet für die neue Superstock 300 Klasse.

Es gibt viele wichtige Personen, aber am wichtigsten ist mir meine Familie, die immer und bei allem hinter mir steht.

 

IDM News: Wieso sollten die Fans die IDM besuchen und warum ist sie aus deiner Sicht so interessant?

Die IDM ist die stärkste Motorrad-Meisterschaft in Deutschland und bietet somit fantastisches Racing mit tollen Kämpfen um die Platzierungen. Außerdem können die Fans in engen Kontakt mit den Fahrern treten und somit die Rennfahrer hautnah erleben.

 

IDM News: Was erwartest du von der neuen IDM? Woran sollte noch gearbeitet werden?

Ich denke die neue IDM ist gut aufgestellt, da nun all die großen Hersteller zusammenarbeiten. Ich erhoffe mir eine gute Öffentlichkeitsarbeit und auch eine gute Präsenz abseits der Rennen, damit möglichst viele Leute auf die höchste deutsche Motorrad-Meisterschaft aufmerksam werden.

Ich denke, wir sollten dem neuen Ausrichter der IDM zunächst einmal Vertrauen schenken und ihnen Zeit geben. Ich bin mir sicher, dass sie ihr Bestes geben werden.

 

IDM News: Was du schon immer mal loswerden wolltest:

Ich möchte mich bei meinen Sponsoren, Fans und auch bei meiner Familie für die Unterstützung bedanken und verspreche, mein Bestes zu geben und wünsche uns allen – Fahrern, Teams und Fans – Gesundheit und eine spannende Saison 2017.

Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.