IDM Neuling Till Belczykowski: Top 10 als Zielsetzung

In der IDM bildet die Supersport 300 Kategorie die kleinste Klasse und stellt damit auch ein ideales Sprungbrett für die Weltmeisterschaft dar, wo seit zwei Jahren um den SSP300 WM-Titel gekämpft wird. Auch der Duisburger Till Belczykowski startet in dieser Klasse um vielleicht einmal mit den besten der Welt zu starten.

Im vergangenen Jahr konnte der 14-jährige Belczykowski den zweiten Platz im niederländischen OW-Cup in der Klasse Supersport 300 belegen, nachdem er 2017 bereits erfolgreich am ADAC Junior Cup teilgenommen hatte. Für die kommende Saison entschied sich Till, gemeinsam mit Papa Jörg für den Einstieg in die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft – IDM.

ALL ABOUT RACING sprach exklusiv mit dem Rookie:

Till, wie läuft die Saisonvorbereitung auf die erste IDM-Saison? Wie hast du trainiert?

Im Winter habe ich mich mit Sport fit gehalten und ab und zu war ich Supermoto fahren. Über Ostern war ich mit dem Junior Cup Motorrad in Misano und Mettet, da mein IDM-Bike leider nicht rechtzeitig fertig geworden ist. Ich hoffe aber, dass ich bis zum ersten Rennen am Lausitzring noch einmal mit meiner neuen KTM RC 390 R trainieren kann.

Wie stellt sich euer Team zusammen und bekommt Ihr Unterstützung von KTM?

In diesem Jahr starte ich für das KTM Team West – Arlberg Racing  in die neue Saison. Ein besonderer Dank geht an Thomas Holte von KTM Team West der mir die KTM RC 390 R inklusive Umbaukit zur Verfügung stellt.

Somit ist ein großer Teil der Kosten für die Saison gedeckt, außerdem möchte ich mich bei meinen weiteren Sponsoren und Unterstützern bedanken die mich auf meinem Weg begleiten.

Auf welches Rennen freust du dich in 2019 besonders und warum?

Am meisten freue ich mich auf Assen. Die Strecke ist praktisch meine Heimstrecke, da ich dort im vergangenen Jahr sehr viel trainiert habe.

Mit (aktuell) 18 Teilnehmern ist das Fahrerfeld nicht so schlecht besetzt, wer denkst du, wird der Favorit sein und wie sieht deine persönliche Zielsetzung aus?

Mein Ziel ist es in den Top 10 zu landen, dass wäre für meine erste Saison in der IDM Supersport 300 sehr gut. Aus meiner Sicht ist Toni Erhard der klare Favorit, da er schon letztes Jahr Meister geworden ist.

Was waren deine größten Erfolge bisher und wo würdest du dich in drei Jahren sehen?

Ich fahre jetzt bereits meine neunte Saison. Nach Pocketbike, Minibike und die letzten zwei Jahre mit der KTM, habe ich schon mehrere Meister und Vizemeister Titel geholt und mit dem Minibike auch die Europameisterschaft gefahren.

2017 war ich zur Sichtung des Red Bull Rookies Cup in Almeria eingeladen, dass war ein sehr tolles und aufregendes Ereignis. Mein Ziel ist es in drei Jahren den Sprung in die Weltmeisterschaft zu schaffen.

Zu guter letzt noch eine Frage, was erwartest du von der IDM und was denkst du könnte noch verbessert werden?

Meine Erwartungen sind, dass es immer fair zugeht, alle miteinander zurecht kommen und es vor allem viel Spaß macht. Da es meine erste Saison in der IDM ist, kann ich noch nicht sagen ob etwas verbessert werden sollte aber ich würde mich darüber freuen, wenn mehr von uns Nachwuchsfahrern berichtet werden würde.

Aktuelle und weitere Infos über Till, findet ihr auf seiner Website www.tillracing.de und auf Facebook unter  www.facebook.com/Tillracing.de.

Wir wünschen Till Belczykowski viel Erfolg und vor allem eine verletzungsfreie erste IDM-Saison!

Bilder: Till Belczykowski | Text: Tim Althof
Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.