Spannende Quali bringt Mikhalchik erste IDM Superbike-Pole

Zwei Zeittrainings standen am heutigen Samstag für die IDM Superbike-Piloten auf dem Programm des IDM-Auftakt in der Motorsport Arena in Oschersleben. Nach einer spannenden Zeitenjagd am Nachmittag setzte sich der Ukrainer Ilya Mikhalchik (Alpha Racing van Zon) auf seiner BMW S1000RR durch und sicherte sich die Pole Position.

Der 21-Jährige aus Kiew umrundete die 3,667 Kilometer lange Piste in Oschersleben mit einer Rundenzeit von 1:26.178 Minuten und war damit nur 0,066 Sekunden schneller als der Wilbers-BMW Pilot Bastien Mackels. Der Belgier drehte seine schnellste Zeit aber bereits am Vormittag im ersten Zeittraining und konnte sich später nicht mehr verbessern. Startreihe eins komplettiert Jan Halbich aus Tschechien. Der HRP-Pilot fuhr eine Zeit von 1:26.486 Minuten auf seiner Honda CBR 1000 RR und konnte sich somit am Nachmittag um fast eine Sekunde steigern, im Vergleich zum ersten Zeittraining.

Julian Puffe, der wie der schnelle Mikhalchik aus der Superstock 1000 EM in die IDM gekommen ist und ebenfalls für das Team Alpha Racing van Zon BMW an den Start geht, wird morgen die Rennen von Startplatz vier in Angriff nehmen. Der Schleizer verlor im Zeittraining 0,4 Sekunden auf seinen Teamkollegen. Position Fünf am heutigen Samstag belegte der Niederländer Danny de Boer vom Team Yamaha MGM. Der R1-Pilot steigerte sich von Training zu Training und möchte morgen das Podium in Angriff nehmen.

Die beste Suzuki startet Morgen von Platz Sechs. Dominic Schmitter vom Team HPC Power brannte eine Zeit von 1:27.016 Minuten in den Asphalt und steht somit nur knapp vor Markenkollege Toni Finsterbusch vom Team Suzuki Mayer. Auf Position acht folgt der Österreicher Stefan Kerschbaumer (Team MPB) auf seiner Yamaha R1. Der 28-Jährige verliert nur 0,8 Sekunden auf Mikhalchik und ist damit der letzter, der unter eine Sekunde zurück ist. Außerdem unter den ersten Zehn sind Bobby Bos (Yamaha MGM) und Mark Neumann (BMW). Lucy Glöckner erreichte Rang 12 (+1,6 Sekunden), Sarah Heide wurde 21. mit einem Rückstand von 4,6 Sekunden auf Startplatz Eins.

Komplettes Ergebnis: HIER!

Text und Fotos: Tim Althof
Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.