Preseason Interview mit Markus Reiterberger

Das Rennwochenende hat begonnen! Endlich ist es so weit, heute startet die neue IDM Saison am legendären Nürburgring. In den letzten Wochen ist einiges in der IDM geschehen:

  • Über 70 Fahrer haben sich in die Klassen Superbike 1000, Supersport 600, Supersport 300 und Sidecar eingeschrieben
  • das Rahmenprogramm für die Rennwochenenden ist bekannt gemacht worden
    • Probefahrten sind möglich auf Modellen der Marken Honda, Kawasaki und Yamaha
    • In der Sonntagspause kann man kostenlos am Pitwalk teilnehmen
    • es besteht die Möglichkeit mit dem eigenen Motorrad an einem Motorradkorso über die Rennstrecke teilzunehmen
  • der Zeitplan für das erste Wochenende am Nürburgring ist verfügbar

Und auch auf ALL ABOUT RACING ist einiges passiert. Wir konnten in den letzten drei Wochen einige Interviews (Alle Interviews gibt es hier) mit den Spitzenfahrern der IDM führen und haben dabei ziemlich spannende Aussagen über die Ziele und Pläne der Fahrer gehört.

Markus Reiterberger ist zweifacher deutscher Meister in der Klasse Superbike und kommt aus der Superbike-WM zurück in die IDM. Hier in Deutschland möchte er im BMW Team von Werner Daemen einen Neustart wagen. Außerdem fährt er die Langstrecken-WM und mindestens eine Wildcard beim Superbike-WM Lauf am Lausitzring.

 

IDM News: Welche Ziele hast du in der kommenden Saison?

Erstmal freue ich mich wieder an der IDM teilzunehmen. Die letzte Zeit in der WSBK war nicht gerade einfach für mich und zum Teil auch sehr schmerzhaft, immer noch… Am Wichtigsten ist für mich wieder Vertrauen zum Bike und Team aufzubauen um wieder Spaß am Fahren zu haben. Wenn uns das gelingt können wir um den Meistertitel fighten, was natürlich oberste Priorität hat. Die Voraussetzungen dafür sind echt super, denn Werner Daemen konnte mir meine Crew wieder zusammenstellen. Im Team Van Zon Remeha BMW sind wir sehr gut aufgestellt.

 

IDM News: Auf welches Rennen freust du dich am Meisten und welche ist deine Lieblingsstrecke?

Meine wichtigste Aufgabe neben der IDM wird der WSBK Gaststart am Lausitzring sein, dazu wollen wir uns bestens vorbereiten. Ich freue mich aber auch richtig wieder auf meiner Lieblingsstrecke in Schleiz fahren zu können. Die Fans und das Drumherum ist dort echt der Hammer. Auch die 8h in Oschersleben werden interessant.

 

IDM News: Was ist das Beste an deinem Team, wer ist die wichtigste Person für dich?

Das Beste ist, dass das Team familiär ist und auf WM Niveau arbeitet. Jede Person in einem Team ist wichtig. Man ist immer nur so stark wie das schwächste Glied in der Kette. Ich finde es toll wieder in der Racing Familie von Werner Daemen zu sein!

 

IDM News: Wieso sollten die Fans die IDM besuchen und warum ist sie aus deiner Sicht so Interessant?

Weil die IDM besten Rennsport auf hohen Level bietet und die Fahrer “zum Anfassen” sind.

 

IDM News: Was erwartest du von der neuen IDM? Woran sollte noch gearbeitet werden?

Ich hoffe dass die IDM mehr Aufmerksamkeit bekommt und den Fans interessante Möglichkeiten bietet um alle Rennen aufmerksam verfolgen zu können, auf und neben der Strecke.

 

IDM News: Was du schon immer mal loswerden wolltest:

Ich möchte mich einfach bei allen Menschen für die Unterstützung bedanken, dass alle hinter mir stehen, in guten wie in schlechten Zeiten.

LG Euer Reiti#21

Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.