Preseason Interview mit Kees Endeveld

Am 12. Mai werden am Nürburgring zum ersten Mal in dieser Saison die Motoren der IDM gestartet. Am Start stehen die Klassen Superbike, Superstock 600, Superstock 300 sowie die Sidecars und einige Cupklassen. Um gut auf die Saison vorbereitet zu sein und die Fans auf dem Laufenden zu halten, befragen wir die Fahrer zu ihren Zielen, Gedanken und viele weitere Dinge.

Die IDM wird 2017 vom IVM und dem Motorrad Action Team durchgeführt. Die Einschreibung ist seit einigen Tagen Verfügbar. Norman Broy ist der neue Serienmanager der IDM. Nach einigen Startschwierigkeiten über den Winter, kann es nun endlich losgehen. Die Fans können sich auf ein tolles Programm freuen.

Kees Endeveld startet in dieser Saison gemeinsam mit Beifahrer Jeroen Remmé auf der neuen Adolf RS, angetrieben von einem Kawasaki Motor. Top drei ist das Ziel der Niederländer.

 

English version below 

IDM News: Welche Ziele hast du in der kommenden Saison?

Wir würden gerne in der IDM unter die ersten drei fahren. Unser Ziel für die niederländische Meisterschaft ist nicht klar, da wir leider noch nicht wissen, ob die Punkte einzeln gewertet werden.

 

IDM News: Auf welches Rennen freust du dich am Meisten und welche ist deine Lieblingsstrecke?

Assen! Zu Hause Rennen zu fahren ist das beste überhaupt und außerdem können wir tolle Tage mit unseren Sponsoren verbringen.

 

IDM News: Was ist das Beste an deinem Team, wer ist die wichtigste Person für dich?

Das beste ist, das wir das brandneue Adolf RS Fahrwerk verwenden dürfen. Wir hoffen auf sehr gute Ergebnisse mit dem neuen Motorrad. Herbert Brüner, unser Team Manager ist sehr wichtig für uns, da er auch den Deal mit dem neuen Adolf RS Chassis perfekt gemacht hat.

 

IDM News: Wieso sollten die Fans die IDM besuchen und warum ist sie aus deiner Sicht so Interessant?

Es wird ein großes Fahrerfeld geben und auf der Strecke wird viel los sein. Die Fans können den ganzen Tag tollen Motorsport sehen.

 

IDM News: Was erwartest du von der neuen IDM? Woran sollte noch gearbeitet werden?

Es sollten Sponsoren gefunden werden, da die Einschreibegebühren derzeit sehr hoch sind. Außerdem hoffe ich, das die neue IDM uns die Chance gibt, dass wir Seitenwagen- Teams auch in Übertragungen und Videos zu sehen sind und ich würde gerne meine eigene Onboard Kamera nutzen.

 

IDM News: Was du schon immer mal loswerden wolltest:

Ich hoffe wir haben ein großartiges Rennjahr vor uns, gerade weil die IDM und die niederländische Meisterschaft ihr Kräfte bündeln und als eine gemeinsame Meisterschaft an den Start gehen.

 

 

[English Version]

IDM News: What are your goals for the coming season?

We would like to the top 3 of the IDM. Our goal for the Dutch Championship is not clear yet as no information about the points have been given.

 

IDM News: What race are you most looking forward to and what is your favourite track?

Assen! To race at home is the best plus our sponsor enjoy a great day with us.

 

IDM News: What is the best thing about your team, who is the most important person for you?

The best thing is our new Adolf RS chassis. We hope to get some good results with the brand new bike. Herbert Brüner our team manager is really important for us as he arranged the deal with the new Adolf RS chassis.

 

IDM News: Why should the fans visit the IDM and why is it so interesting from your point of view?

Its big grid and loads of track time. People have something to see all day.

 

IDM News: What do you expect from the new IDM? What should still be done?

Sponsors need to be found to reduce the entry fee. I hope the new IDM can sort some tv footage out for us. And I hope they will let me use my own onboard camera.

 

IDM News: What you ever wanted to say:

I hope we will have a good years racing. As the Dutch and German championship has now joined forces it can’t go wrong.

 

Photo: Kees Endeveld

Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.