Superbike

Preseason Interview mit Bastien Mackels

Raceweek! Endlich ist es so weit, am Ende dieser Woche startet die neue IDM Saison am legendären Nürburgring. In den letzten Wochen ist einiges in der IDM geschehen:

  • Über 70 Fahrer haben sich in die Klassen Superbike 1000, Supersport 600, Supersport 300 und Sidecar eingeschrieben
  • das Rahmenprogramm für die Rennwochenenden ist bekannt gemacht worden
    • Probefahrten sind möglich auf Modellen der Marken Honda, Kawasaki und Yamaha
    • In der Sonntagspause kann man kostenlos am Pitwalk teilnehmen
    • es besteht die Möglichkeit mit dem eigenen Motorrad an einem Motorradkorso über die Rennstrecke teilzunehmen
  • der Zeitplan für das erste Wochenende am Nürburgring ist verfügbar

Und auch auf ALL ABOUT RACING ist einiges passiert. Wir konnten in den letzten drei Wochen einige Interviews (Alle Interviews gibt es hier) mit den Spitzenfahrern der IDM führen und haben dabei ziemlich spannende Aussagen über die Ziele und Pläne der Fahrer gehört.

Der Belgier Bastien Mackels startet in diesem Jahr für das Yamaha-Team von Michael Galinski in der Klasse IDM Superbike. Neben der IDM bestreitet er noch die Rennen der Langstrecken-WM. Teamkollege in beiden Serien ist jeweils Florian Alt. Bastien möchte sich an der Spitze des IDM-Feldes etablieren.

 

 

English version below

IDM News: Welche Ziele hast du in der kommenden Saison?

Ich werde mit einem neuen Team und einem neuen Motorrad in die Saison starten, dabei muss ich viel lernen. Das Ziel ist es aber bei jedem Rennen um den Sieg und die Meisterschaft zu kämpfen.

 

IDM News: Auf welches Rennen freust du dich am Meisten und welche ist deine Lieblingsstrecke?

Ich kann es kaum abwarten endlich am Nürburgring zu starten aber am meisten freue ich mich natürlich auf mein heimrennen in Zolder, wo viele Freunde und Familienmitglieder vor Ort sein werden.  Der Hockenheimring ist auch eine Strecke, die ich mag.

 

IDM News: Was ist das Beste an deinem Team, wer ist die wichtigste Person für dich?

Ich bin wirklich stolz ein Teil des Team Yamaha MGM zu sein, denn es ist das beste Motorrad im Feld und sie haben sehr viel Erfahrung. Sie kämpfen immer um Siege und die Meisterschaft, was mir sehr entgegen kommt. Es gibt allerdings keine wichtigste Person im Team, denn wenn du den besten Job als Fahrer machen möchtest, ist jede Person im Team wichtig, du musst nur die besten Leute ihre Arbeit machen lassen. Ich habe mein neues Team schon kennenlernen dürfen und ich denke , dass ich viel Glück gehabt habe in so einem Team fahren zu dürfen.

 

IDM News: Wieso sollten die Fans die IDM besuchen und warum ist sie aus deiner Sicht so Interessant?

Die IDM ist vor allem so Interessant, weil das sportliche Level wirklich gut ist, was man an den Leistungen in der WM von Markus Reiterberger und Xavi Fores gesehen hat. Die Fans können sich spannende Rennen ansehen, können sich frei im Fahrerlager bewegen um Autogramme und Fotos von den Fahrern zu sammeln. Wir als Fahrer freuen uns über viele Fans an der Rennstrecke und möchte ihnen danken mit tollen Kämpfen auf der Strecke.

 

IDM News: Was erwartest du von der neuen IDM? Woran sollte noch gearbeitet werden?

Ich denke, dass der Meisterschaft und den Teams mehr Offenheit gut tun würde. In dieser Saison haben wir viele Möglichkeiten die Serie gut zu vermarkten.  Hoffentlich gibt es einige gute Bilder und Videos von den Rennen, damit auch Fahrer und Zuschauer, welche noch keine Verbindung zur IDM haben, an der Meisterschaft teilnehmen können, bzw. sie besuchen kommen.

 

IDM News: Was du schon immer mal loswerden wolltest:

Fahre Motorrad, werde anschließend Meister, Ich bin selber Motorrad auf der Straße gefahren und wurde dann Rennfahrer. Aber am wichtigsten: sei einfach Glücklich!

 

 

[English version]

IDM News: What are your goals for the coming season?

I will start this new season with a new team and a new bike. For sure I will have to learn both, but the goal will be to fight for the win of each race and the championship.

 

IDM News: What race are you most looking forward to and what is your favorite track?

I  can’t wait for the first race at Nürburgring, but the race I’m most looking forward to,  is Zolder. Of course, it’s my home track, I’ll get a lot of family and fans there. Hockenheim is also one of my favourite tracks.

 

IDM News: What is the best thing about your team, who is the most important person for you?

I’m really proud to be a part of the YAMAHA MGM Racing Team, at the moment they have the best bike.  I think with a lot of experience and they fight alwayts to win the races and championship, which is also my way of racing. About the most impotrtant person, I think that if you wanna make the best job at the race weekend, its not about one man, but each person is really important. The most important is to get all the best guys in his own work,. I arlready meet all my team and I think that I’m one of the most luckiest IDM rider.

 

IDM News: Why should the fans visit the IDM and why is it so interesting from your point of view?

First of all, there is a high levle of sports in the championship, as you can see from the performances of Markus Reiterberger and Xavi Fores. Spectators should visit IDM because of incredible fights on track, great opportunity to meet the riders in Paddock to make pictures and cath some autographs. Riders are happy about many fans at a race weekend, and we try to give them back some great fights on track.

 

IDM News: What do you expect from the new IDM? What should still be done?

I think that a lot of visibility for the championnship and each teams should be the best, in 2017 we have a lot of possibility to make a good communication around the race, I hope that the new IDM will get some good guys able to make good video to put on the front the IDM championship. I mean if some rider from other championship see on facebook or in the internet some viedos from the IDM, they maybe want to come and ride in IDM, same for the spectators.

 

IDM News: What you always wanted

Ride a motorbike, then become champion. I ride and then become a professional rider, but the most important is still BE HAPPY.

0 Kommentare zu “Preseason Interview mit Bastien Mackels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.