NEU: Pirelli startet Nachwuchsprogramm in der IDM

Seit dieser Saison gibt es in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft nur noch einen Reifenlieferanten für die Solo-Klassen. Der italienische Reifenhersteller Pirelli wurde im Frühjahr als alleiniger Ausrüster bekanntgegeben. Nun gaben die IDM-Verantwortlichen über Facebook das neue Nachwuchsförderprogramm bekannt.

In der Mitteilung heißt es, dass alle Fahrer der Klassen Superbike 1000, Supersport 600 und Supersport 300 an diesem Programm teilnehmen dürfen, eine A/I-Lizenz, die in diesen Klassen Voraussetzung ist, muss vorhanden sein. Piloten des neuen Superstock 600ä-Cups sind demnach nicht berechtigt daran teilzunehmen.

Die jeweiligen Meister der genannten Klassen werden von Pirelli zum Europafinale der Superbike-WM, Supersport-WM und Supersport 300-WM eingeladen und dürfen dort mit einer Wildcard mitfahren. Die anfallenden Kosten für das Reifenpaket sowie das Nenngeld für den Gaststart wird von Pirelli getragen. Immerhin sind das 2000 Euro in der kleinsten Klasse und bei den Superbikes in etwa 6000 Euro. Weitere Kosten muss der jeweilige Fahrer allerdings selbst tragen. Das Europafinale steigt in Magny Cours, allerdings findet gleichzeitig das IDM-Finale in Hockenheim statt. Also kommt nur das vorherige Rennen in Portimao in Frage. Sollte der Meister bis dahin noch nicht feststehen darf der zu dem Zeitpunkt führende in der Meisterschaft ran. Es könnte allerdings sein, das im Oktober noch in Jerez ein Rennen abgehalten wird, wenn die Rennstrecke in Argentinien nicht rechtzeitig fertig wird, auf der die WorldSBK gastieren soll.

 

Aufstiegschancen in höhere IDM-Klassen

Auch innerhalb der IDM unterstützt Pirelli den Meister der Klassen Supersport 300 sowie Supersport 600 in die jeweils höhere Klasse. Der Meister der Supersport 300 Klasse bekommt eine Förderung von 1000 Euro pro Veranstaltung für das darauffolgende Jahr, vorausgesetzt, der Jenige fährt dann IDM Supersport 600. Der Sieger der 600er-Klasse bekommt 1250 Euro Förderung für jedes Wochenende in der folgenden Superbike Saison. Die Auszahlung der Gelder in bar ist laut Pirelli aber nicht möglich, das Geld wird nur in Kombination mit dem Reifenbezug bei der IDM gültig.

Wirklich Interessant wird es bei der Aufstiegsmöglichkeit in die WorldSBK. Denn hier bietet Pirelli den Siegern ordentlich “Kohle” für eine ganze WM-Saison. Mit 6000 Euro Unterstützung für den IDM Supersport 300 Meister kann zumindest ein Anfang der WM-Karriere gemacht werden. Als Meister in der Supersport 600 und dem darauffolgenden Aufstieg in die Supersport-WM stehen dem Fahrer 18000 Euro zur Verfügung, versucht der IDM Superbike Champion den Aufstieg in die Superbike-WM, gibt es satte 26000 Euro für die gesamte Saison.

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung seitens der IDM. Dennoch bleibt abzuwarten ob in der Praxis mit diesen Förderungen ein Aufschwung der Meisterschaft zu erkennen sein wird. Angebunden an das Förderprogramm sind bestimmte Höchstalter, der einzelnen Fahrer. Wie diese genau aussehen und alle Informationen im Detail findest du HIER!

 

Text & Bilder: Tim Althof
Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.