IDM Nürburgring: Markus Reiterberger auf Pole, Kevin Wahr siegt

Markus Reiterberger sichert sich bei der Rückkehr in die IDM die Pole Position vor den Teamkollegen Danny de Boer und Jan Bühn (Alle van Zon-remeha-BMW).

An vierter und fünfter Stelle folgen die beiden Yamaha von Florian Alt und Bastien Mackels. Von Platz sechs startet Stefan Kerschbaumer vor Dominik Vincon und Dominic Schmitter als bester Suzuki-Pilot. Pepijn Bijsterbosch und Vincent Lonbois komplettieren die ersten zehn.

Kevin Wahr gewinnt das Supersport 600 Rennen in dominierender Art und Weise vor Max Enderlein vom Freudenberg Racing Team und Alen Györfi aus Ungarn. Nach Sturz von Thomas Gradinger auf Platz zwei liegend, hatte Kevin Wahr ein leichtes Spiel.

Das erste Sidecar Rennen gewann Markus Schlosser mit Beifahrer Thomas Hofer mit über drei Sekunden vor Lokalmatador André Kretzer und Jens Lehnertz. Dritter wurde, nach einem Crash in der Vorletzten Runde der Gespanne Roscher / Burkhard und Gürck / Kölsch, das niederländische Team Smits mit Fahrer Jon Smits und  Beifahrer Gunter Verbrugge.

Das Wetter am heutigen Samstag blieb beständig, nur ein kurzer Regenschauer am Mittag kam in der Eifel vorbei.

Morgen geht es weiter mit geballter Motorradaction am Nürburgring. Sichert sich Markus Reiterberger seinen ersten Sieg der Saison?

 

Alle Ergebnisse der IDM am Nürburgring hier KLICKEN.

Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.