MSF-Oberberg unterstützen Lukas Trautmann

Der Österreicher Lukas Trautmann fährt in dieser Saison im Yamaha R6 Dunlop Cup, im Rahmen der Superbike-IDM. Dabei bringt er erstaunlich starke Leistungen und konnte bereits nach der sechsten Veranstaltung im niederländischen Assen den Titel holen, er gewann alle Rennen.

DSC04706
Lukas in der Box

Trautmann, der bereits drei Jahre im Red Bull MotoGP Rookies Cup gefahren ist und dabei internationale Erfahrung sammeln konnte, hat sich als Ziel gesetzt alle Rennen in 2014 auf Platz Eins zu beenden. In Assen war er im Zeittraining und auch später im Rennen pro Runde im Schnitt zwei Sekunden schneller als sein erster Verfolger, Teamkollege Max Fritsch, und dass auf vollkommen identischem Material. Der Yamaha-Cup hat eine Tradition von über 36 Jahren und gilt als Talentschmiede für junge Piloten aus Europa.

Der 18 jährige Salzburger hat eine Menge Talent im Gepäck, doch oft scheitert es am Geld um die Karriere weiter voran zu bringen. Aus diesem Grund haben sich die Motorradsportfreunde-Oberberg dazu entschlossen, Luky ein wenig unter die Arme zu greifen, denn oft fehlt ihm sogar eine Gelegenheit um aus seiner Heimat an die Rennstrecken zu kommen und so sucht er sich oft sogar Mitfahrgelegenheiten wie Trautmann selber sagt.

Lukas Trautmann
Luky

Der Vorstand der MSF-Oberberg und einige Mitglieder haben also einen Betrag in einen Briefumschlag gepackt und dem Österreicher beim IDM-Lauf in Assen überreicht. Im Gegenzug hat Lukas unser Vereinslogo auf seine Yamaha R6 geklebt, was uns sehr gefreut hat!

Wir hoffen, dass Lukas für die nächste Saison den Aufstieg in eine höhere Klasse schafft, sodass er zeigen kann zu was er wirklich im Stande ist. Wenn Sie auch Interesse haben Lukas Trautmann in irgendeiner Art und Weise zu unterstützen, melden Sie sich doch bei ihm unter folgender Mailadresse: trauti50.lt@gmail.com oder auf www.lukastrautmann.com/

INFOS zu MSF-Oberberg gibts HIER!

Text und Fotos www.all-about-racing.de
Bisher keine Kommentare. Sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.